Mittwoch, April 04, 2007

Fabs goes HOLLYWOOD...

... und der ganze Vechtesee gleich mit. Ich erzähl euch mal die Story, damit ihr überhaupt versteht, was ich hier für ne Sachen labber. Also es fing alles damit an, dass wir wie immer am Vechtesee saßen, weil das Wetter ja wieder gut ist hier hinten. Das ist ja an sich nicht ungewöhnlich. Aber dann geschah es:

Am Horizont tauchte auch einmal ein Kamerateam (Bestehend aus einem Kameramann und eine Moderatorin, also große Sache) auf. Aber sie waren nicht allein. Nein, es waren außerdem noch 2 andere Leute dabei. Wie sich später herausstellte war es die neue Bürgerwehr oder wie sich das hier nennt. War auf jeden Fall schon länger im Gespräch, dass sowas hier in NOH kommen sollte. Das ist sowas ähnliches wie das Ordnungsamt, halt nur für arme. Jedenfalls kamen die mit dem Kamerateam auf uns zu und wiesen uns darauf hin, dass wir den Müll den wir am See liegen hatten auch später wieder wegräumen sollten. Wir stimmten natürlich zu :D
Und diese ganze schöne Aktion wurde vom Lieblingssender aller Bekloppten gefilmt. Dem NDR. Aber das ist natürlich noch net alles, denn ich kannte sogar eine von der Bürgerwehr. Es war meine Kampfsporttrainerin Ilona (die ich hiermit auch grüßen möchte). Mein Gott, mal sehen, was sie nächstes Mal beim Trainig zu mir sagt. Da bin ich echt mal gespannt ;)

So, es wurden sogar noch 2 Interviews gemacht. Mit Julien und Mark "Ich bin ein Emo und setzt mich mal zu euch" Hertwig oder wie die Eule nochmal heißt. So jedenfalls wurden so Fragen gestellt wie >Würdet ihr auf die Bürgerwehr hören< usw. Aber natürlich hören wir auf die Rentner unterwegs!

Wir haben uns natürlich auch informiert, wann der ganze Mist mit Interview und so weiter ausgestrahlt werden sollte. Gestern war es dann so weit. Wir haben es uns angeschau. Von den ganzen 10 oder 15 Minuten die das NDR gefilmt hat waren ganze *tadaaa* 10 Sek verwertbar. Man hat nur gesehen, wie die Kamera einmal kurz über die Gruppe geschwenkt wurde und das wars auch schon. FUCK NDR!
Da macht man sich Hoffnungen und ist einmal im Leben in der Öffentlichkeit, da wird man auch noch so fies rausgeschnitten. Die Interviews waren umsonst und alles andere eigentlich auch. Damn!
Naja um mal Arthur Spooner zu zitieren: "Das ist Hollywood. Wenn sie dich nicht mehr brauchen schmeißen sie dich weg. Erst Fetty Arbackel und nun ich..." (Keine Garantie für den Namen, aber so ähnlich klang er)

So das war nun also meine kleinen HOLLYWOOD-Story! Also auf bald folks


Fabs